16.06.2019

Aktuelle Termine


Imagefilm der Feuerwehr Hollfeld:


Letzte Einsätze


13.06.2019 - Explosionsgefahr in Stadelhofen

Am Donnerstag, 13.06.2019, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 5.07 Uhr nach Stadelhofen alarmiert. In der dortigen Bank wurde von Dieben der Geldautomat gesprengt. Da eine weitere Explosionsgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, forderte die Polizei die Feuerwehr nach. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle war der Tatort weiträumig abgesperrt. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Scheßlitz führte eine Gasmessung durch. Nachdem Entwarnung gegeben werden konnte, rückte die Feuerwehr Hollfeld wieder ab. Im Einsatz waren 14 Mann der Feuerwehr Hollfeld mit dem HLF 20/16, dem LF 8 und dem Mehrzweckfahrzeug, sowie die Feuerwehren aus Steinfeld, Scheßlitz und Stadelhofen. Letztere konnte nicht ausrücken, da sich Bank und Feuerwehrhaus in einem Gebäude befinden. Einsatzende war gegen 6.00 Uhr.

Mehr lesen...


09.06.2019 - Brand im Gebäude in Wadendorf

Am Sonntag, 09.06.2019, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 13.24 Uhr zu einem Brand nach Wadendorf alarmiert. In einem Wohnhaus geriet aus unbekannten Gründen eine Vorhangaufhängung im Badezimmer in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits aus. Nachdem der Strom abgeschaltet war, wurde die Holzdecke im Badezimmer geöffnet, um nach weiteren Glutnestern zu suchen. Nachdem nichts mehr sichtbar war und auch auf der Wärmebildkamera keine erhöhte Temperatur feststellbar war, konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz waren 15 Mann der Feuerwehr Hollfeld mit dem HLF 20/16, dem LF 16/12 und dem Mehrzweckfahrzeug, sowei die Feuerwehren aus Wadendorf, Plankenfels, Waischenfeld (Drehleiter) und Kirchenbirkig (Mehrzweckfahrzeug für Einsatzleiter). Einsatzdauer ca. 45 Minuten.

Mehr lesen...


21.05.2019 - Ölunfall in Kainach

Am Dienstag, 21.05.2019, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 19.15 Uhr zu einem Ölunfall in Kainach alarmiert. Aus einem PKW war Dieselkraftstoff ausgelaufen. Aufgrund anhaltend starker Regenfälle gelangte der Kraftstoff in den vorbeifließenden Bach. Während die Feuerwehr Kainach am Ort des Geschehens Ölbinder ausbrachte, errichtete die Feuerwehr Hollfeld im Kainachtal mehrere Ölsperren auf dem Bach, um eine weitere Gewässerverunreinigung zu vermeiden. Im Einsatz waren 15 Mann der Feuerwehr Hollfeld mit dem HLF 20/16, dem LF 8 und dem Mehrzweckfahrzeug, sowie die Feuerwehr Kainach. Einsatzdauer ca. 45 Minuten.

Mehr lesen...

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: